"Die beste Weise, sich um die Zukunft zu kümmern, besteht darin, sich sorgsam der Gegenwart zuzuwenden."
Thich Nhat Hanh

Über mich

„Als Hebamme unterstütze ich Sie in der Schwangerschaft – als Heilpraktikerin in jeder Lebensphase Ihres Frau-seins.“

Für mich war schon früh in meiner Jugend klar, dass ich Hebamme werden möchte und auch heute übe ich diesen Beruf trotz aller gesellschaftlichen Widrigkeiten mit viel Liebe und Herzblut aus. In meiner fast 20-jährigen Tätigkeit ist mir immer wieder bewusst geworden, wie wichtig es ist Frauen in ihrer Kraft zu bestärken und mit ihren Bedenken nicht allein zu lassen. Da ich gerade in der Zeit der Schwangerschaft erlebt habe, dass Frauen keine oder unsichere Therapeuten für ihre Beschwerden gefunden haben, habe ich meinen Fokus auf diesen besonderen Abschnitt gelegt.

Irgendwann wurde der Wunsch, die Frauen auch schon vor und nach dem Eltern-werden, feinfühlig zu begleiten immer größer und so entschied ich mich noch einen Beruf zu erlernen. Seit 2017 begleite ich nun als Heilpraktikerin Frauen von Beginn der Pubertät bis nach den Wechseljahren.

Durch meine naturverbundene, offene Art und der unbändigen Freude den Dingen auf den Grund zu gehen, habe ich schon viele Fortbildungen zu den Themen Naturheilkunde und Körpertherapien besucht und gebe dieses Wissen gerne an meine Patientinnen weiter, denn nur ein informierter Mensch kann eigene Entscheidungen treffen und seinen eigenen Weg finden.

In meiner Tätigkeit ist mit wichtig die Schulmedizin und Naturheilkunde nicht gegeneinander auszuspielen, sondern sie sinnvoll zu vernetzen und im besten Falle sogar gegenseitig synergistisch zu nutzen. Denn gerade im Bereich der Hormone, brauchen wir Frauen häufig nur leichte Impulse, um wieder in Balance zu kommen.

Privat bin ich Frau, Ehefrau, Mutter, Schwester, Tochter, Freundin, Nachbarin, Pflanzenbegeisterte, Naturliebhaberin, Yogini, Bücherwurm und vieles mehr…man sagt mir nach, ich sei sehr vielseitig 😉

Hebamme, Heilpraktikerin, Prä- und Postnatal-yogalehrerin, Diaphragma – Anpasserin

Fortbildungen:

2003 Hebamme
2012/2013 Prä-/Postnatalyogalehrerin
2017 Heilpraktikerin
2020 Diaphragma – Anpasserin

zum Thema Pflanzenheilkunde:
einjährige Grundausbildung Phytotherapie und anschließende einjährige Fortbildung, Aromatherapie, Hydrolate, Haut-/ Wundbehandlung, Blütenessenzen, Frauenheilkunde uvm

zum Thema Akupunktur:
einjährige Ausbildung Akupunktur, Ernährungslehre nach TCM, (jährliche Weiterbildung im Arbeitskreis), Shonishin (japanische Kinderakupressur), Ohrakupunktur, Aku- Taping

zum Thema therapeutische Massagen:
einjährige Ausbildung „Behandlung & Massagen in Schwangerschaft und Wochenbett“, Bindegewebsmassage,therapeutische Frauenmassage

zum Thema Kurse:
funktionelles Beckenbodentraining, Pilates in der Rückbildung, Prä-/Postnatalyoga, Babymassage

und noch einige mehr…

Gebührenabrechnung

Behandlungskosten für Heilpraktikerleistungen:

Die Behandlungskosten rechne ich als Heilpraktikerin außerhalb einer Schwangerschaft nach dem GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) als Privatliquidation ab.

Private Krankenkassen erstatten meist (je nach vereinbartem Tarif) die Kosten ganz oder anteilig nach Einreichen der Rechnung. Bitte informieren Sie sich hierzu vor Beginn der Behandlung bei Ihrer Versicherung.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kostenerstattung, es sei denn Sie haben eine Heilpraktikerzusatzversicherung. Dennoch können Sie die Leistungen als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Hier kommen Kosten von derzeit 20 € pro angefangene Viertelstunde Beratungs- oder Behandlungszeit auf Sie zu.

Sie erhalten nach jeder Behandlung eine Rechnung.

Behandlungskosten für Hebammenleistungen:
Innerhalb einer Schwangerschaft habe ich die Möglichkeit nahezu alle Leistungen sowohl mit den privaten als auch mit den gesetzlichen Krankenkassen nach der Hebammenvergütungsvereinbarung abzurechnen. Die gesetzlichen Kassen haben derzeit lediglich Akupunktur, Aku-Taping und  prophylaktische Maßnahmen (also Methoden zur Erhaltung der Gesundheit) davon ausgeschlossen.

 

Beispiele für Zusatzkosten:

Akupunktur oder Aku-Taping
(Schwangerschaft, Wochenbett), je Sitzung 25 €

Geburtsvorbereitende Massage 60-80 €
(bei Schwangerschaftsbeschwerden kann ein Anteil über die Krankenkasse abgerechnet werden) 

Beratung hormonfreie Verhütung 60 € (45 min) 

Diaphragma-Anpassung/-Schulung 60-80 €
(45-60 min)